Filmforum Höchst

Emmerich-Josef-Straße 46a
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Liebe Kinofreund*innen,
für zwei Wochen vom 2. bis 15. Juli bis zur Sommerpause öffnen wir unser Kino
Details siehe weiter unten bei
AUFBLENDE
Nach wie vor und weiterhin präsentieren wir hier auf der Homepage den Kurzfilm der Woche und unser Filmquiz.
Infos zum Quiz:
Eine der angegebenen Antworten ist richtig. Bitte ankreuzen und versenden.
Unter den richtigen Antworten verlosen wir pro Fragerunde jeweils 3x 2 Freikarten für eine Vorstellung. Hier geht´s zum Quiz
Die Gewinner*innen werden per Mail informiert und können dann zu jeder Filmvorstellung die beiden Freikarten einlösen. (Bitte verzeihen Sie, solange die Pandemie-bedingten Hygienemaßnahmen gelten, Sie und Ihre Begleitung gegebenenfalls nicht direkt nebeneinander sitzen können.)
Alle Informationen zu möglichen Änderungen erhalten Sie aktuell auf unsere Homepage, über Facebook und Instagram.
Also: Gesund bleiben – wir sehen uns im Kino!



Unser Kurzfilm der Woche
in Zusammenarbeit mit Interfilm

BENDE SIRA – ICH BIN DRAN
(Achtung! Mit dem Microsoft Edge Browser kann es beim abspielen Probleme geben)


AUFBLENDE
        
Liebe Freundinnen und Freunde des Filmforum Höchst,

Das Kino kommt wieder!

Zusammen mit den Frankfurter Kinos „Harmonie“, „Cinema“, „Mal seh´n“ und „Kino im Deutschen Filmmuseum“, öffnen wir am 2. Juli das Filmforum und nehmen wir unser im März unterbrochenes Programm mit einer Filmreihe zum 100. Geburtstag des italienischen Regisseurs Federico Fellini wieder auf -  allerdings unter strengen Hygienemaßnahmen.
Wir werden nur 24 Plätze anbieten können, es ist auch im Vorraum des Kino auf einen Abstand von 1, 50 zu achten. Außerdem muss vor und beim Betreten sowie beim Verlassen des Kinos ein Mund- und Nasenschutz getragen werden. Beim Betrachten des Films vom Sitzplatz ist dies allerdings nicht notwendig. Kontaktdaten können schon vor dem Besuch des Kinos ins Formular eingetragen werden. Das PDF Hygienekonzept zum Ausdrucken und Vorausfüllen Ihrer Kontaktdaten finden sie hier!
Bitte beachten Sie: Es findet kein Getränkeverkauf statt.
Getränke können mitgebracht werden!

Fellini, einer der größten und vielseitigsten Regisseure Italiens, hat mit europäische Filmgeschichte geschrieben - mit Filmen, die eine ganze Generationen von Filmliebhabern begeisterten.
Lange haben nicht nur wir darauf gewartet, dass seine Filme wieder im Kino zu sehen sind. Nun sind anlässlich seinen 100. Geburtstags vier restaurierte und digitalisierte Filme in der italienischen Originalfassung mit deutschen Untertiteln wieder verfügbar: I VITELLONI – DIE MÜSSIGGÄNGER, LA DOCE VITA – DAS SÜSSE LEBEN, 8 ½ und JULIA DEGLI SPIRITI -  JULIA UND DIE GEISTER.

Fellini, mit Pasolini, Rossellini, Antonioni u.a. einer der Repräsentanten der großen Zeit des italienischen Kinos der 50er, 60er und 70er Jahre des vergangenen Jahrhunderts schuf, wie kaum ein anderer mit seinen Filmen ein ganzes Universum, die „fellineske“ Filmwelt. Im Januar 2020 wäre er 100 Jahre alt geworden. Die vier Filme aus der frühen Schaffensperiode des Maestros sind in restaurierter Form im Filmforum zu sehen. Dass er im provinziellen Rimini geboren wurde, sich später in die bezaubernde Stadt Rom verliebte und in ihr lebte, dass er von je her ein einsamer Geschichtenerzähler war, der bei seinen Filmdrehs familiäre Strukturen lebte, dass sein Blick auf die Welt von kindlicher Neugier zu beißender Gesellschaftskritik reichte – das alles spiegelt sich in seinem großen Werk wider.
Die Filme werden bis zum 15. Juli zu sehen sein.
Anschließend gehen wir, wie in jedem Jahr, in die Sommerpause und starten Anfang September wieder mit aktuellen Filmen sowie dem Festival „Cinebrasil“. Im Oktober holen wir dann das im Mai ausgefallene Festival „Cuba im Film“ nach
Wir wünschen Euch/ Ihnen also spannende Kinostunden und natürlich Gesundheit.




Filmfestivals und Sonderreihen Herbst 2020

Die für das erste Halbjahr 2020 angekündigten Filmfestivals werden auf den Herbst verschoben.
„Cinebrasil“ wird voraussichtlich im September stattfinden, „Cuba im Film“ wurde auf den 1. – 10 Oktober verlegt.

September
Cinebrasil
Eine ganz besondere Ausgabe des Tourneefestivals „Cinebrasil“ präsentiert das Filmforum im September, denn in diesem Jahr feiert das von „Cinemanegro“ und Sidney Martins organisierte Festival sein 15. Jubiläum und findet in mehreren Städten in Deutschland statt, in Frankfurt - wie immer - bei uns im Filmforum. In der 18.30 Schiene sind als kleine Retrospektive sechs Filme der letzten Jahre zu sehen, in der 20.30 Schiene das aktuelle Programm mit sieben neuen Produktionen. Einer der Schwerpunkte liegt auf der afrobrasilianischen Kultur.
Das Festival zeigt, dass das (kritische) Kino trotz finanzieller und anderer Einschränkungen in Brasilien immer noch existiert.

Oktober
Cuba im Film
Zum 25. Festivaljubiläum werden vom 1.  bis 10. Oktober neben den neuen Produktionen auch Filme aus dem Vorjahr und Klassiker aus der reichen Filmgeschichte Kubas zur Aufführung kommen. Wie jedes Jahr werden Filmschaffende eingeladen, um ihre Filme in Frankfurt zu präsentieren. In Zusammenarbeit mit der Filmschule in San Antonio de los Baños wird in einer „Kurzfilmrolle“ ein Querschnitt aus den Arbeiten der Filmstudierenden gezeigt. Natürlich gibt es eine große Jubiläumsparty mit Live Musik
aus Kuba. Eine Diskussionsveranstaltung zu aktuellen gesellschaftlichen Problemen in Kuba wird das Programm ergänzen.

November
Cinéfête
Vom 30. 10. -.13. November wird das Filmforum wieder zum Klassenzimmer für französischlernende Schüler*innen, um den Spracherwerb und das Kennenlernen unserer Nachbar*innen zu fördern, aber natürlich auch, um Spaß am frankophonen Kino zu vermitteln.
Ebenfalls im November beteiligt sich das Filmforum wieder an der Veranstaltungsreihe der „Höchster AG Erinnerung und Geschichte“ zum Gedenken an die Pogrome von 1938.

1
0
0
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü