Alceste à velo – Molière auf dem Fahrrad - Filmforum Höchst

Emmerich-Josef-Straße 46a, 65929 Ffm
Telefon: 069 212 45 714
Programm-Ansage & Kartenreservierung:
069 212 45 714
oder per Mail
Eintritt: 7 € (mit Frankfurt-Pass 3,50 €)
Kinderkino: 3 €

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Alceste à velo – Molière auf dem Fahrrad

Film Beschreibung
Alceste à bicyclette – Molière auf dem Fahrrad

„Ich würde alle Welt die Wahrheit wissen lassen/ Die Augen schmerzen mich; bei Hof und in der Stadt/ Hab´ich zuviel gesehen, was mich erbittert hat;/ mein Sinn verdüstert sich, mich fasst ein böses Weh,/ wenn ich die Menschen so in Lüge seh´!/ Ich finde überall nur Feigheit, Schmeichelei;/ Verrat und Eigennutz, Betrug und Heuchelei/ Ich halt´ s nicht länger aus – ich rase – und ich will/ die ganze Menschenwelt zerstören mit Stumpf und Stiel“.(Alceste)
Einst war Serge Tanneur (Fabrice Luchini) ein gefeierter Schauspielstar, doch mittlerweile lebt er zurückgezogen in einem maroden Haus auf der Île de Ré und hat der Schauspielerei abgeschworen. Eines Tages taucht sein alter Weggefährte Gauthier Valence (Lambert Wilson) bei ihm auf. Gauthier plant eine Produktion von Molières Le Misantrope - Der Menschenfeind und will Serge unbedingt dabei wissen. Zwar gibt sich Serge zunächst unnachgiebig, doch ausgerechnet die Rolle des Alceste aus diesem Stück wollte er schon immer spielen und so lässt er sich zu gemeinsamen Proben überreden. Allmählich öffnet sich der einsiedlerische Serge, verbringt vergnügliche Stunden mit Gauthier und lernt dabei die hübsche Francesca kennen. Doch dann geraten das wahre Leben und die Welt des Theaters aneinander – Freundschaft trifft auf Eitelkeiten und Liebe auf Verrat.
O
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü