Der Wein und der Wind - Filmforum Höchst

Emmerich-Josef-Straße 46a, 65929 Ffm
Telefon: 069 212 45 714
Programm-Ansage & Kartenreservierung:
069 212 45 714
oder per Mail
Eintritt: 7 € (mit Frankfurt-Pass 3,50 €)
Kinderkino: 3 €

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Der Wein und der Wind

Film Beschreibung
Ce qui nous lie – Der Wein und der Wind

Zum Ende des Sommers steht auf dem burgundischen Weingut der Geschwister Juliette und Jérémie die Lese bevor. Ihr Vater ist zudem krankheitsbedingt ans Bett gefesselt, und so macht sich der dreißigjährige Jean auf, nach Jahren der Abwesenheit an den Ort seiner Kindheit zurückzukehren. Kurz nach seiner Ankunft stirbt der Vater. Die Zusammenkunft der drei Geschwister bringt alte Konflikte zutage und stellt die Jungunternehmer schnell vor die schwierige Frage: Soll und kann das junge Familienunternehmen erhalten bleiben? Cédric Klapisch beweist abermals Einfühlungsvermögen in den Lebensstil und die Lebenserwartung der Mitte 30-Generation. Die Rückkehr zu alten Wurzeln, die (Un-)Vereinbarkeit gegensätzlicher Interessen in der Familie und die sinnstiftende Kraft eines Weinbergs im Wechsel der Jahreszeiten reifen hier zu einer leichten sommerlichen Komödie.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü