Kinderkino - Filmforum Höchst

Emmerich-Josef-Straße 46a, 65929 Ffm
Telefon: 069 212 45 714
Programm-Ansage & Kartenreservierung:
069 212 45 714
oder per Mail
Eintritt: 7 € (mit Frankfurt-Pass 3,50 €)
Kinderkino: 3 €

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kinderkino

Kinderkino
Filme für Kinder- und Jugendliche
September / Oktober 2017 im Filmforum Höchst
Immer freitags um 14.30 und sonntags um 15 Uhr, Eintritt 3 €
Bei nicht-deutschsprachigen Filmen laufen die deutsch-synchronisierten Fassungen
Einfach die Bilder anklicken und Trailer anschauen

8. 9. 14.30 Uhr, 10.9. 15 Uhr
DAS SAMS-DER FILM
Bruno Taschenbier führt ein geordnetes Kleinstadtleben. Der schüchterne Schirmkonstrukteur wird sowohl von seinem Chef als auch von seiner übellaunigen Vermieterin, Frau Rotkohl, gepiesackt. Doch eines Tages tritt das Sams, ein merkwürdiges kleines Wesen mit Rüsselnase und roten Haaren in sein Leben. Es ist frech, laut, unordentlich und stiftet nichts als Chaos. Doch als Herr Taschenbier entdeckt, dass er sich mit Hilfe der blauen Punkte des Sams‘ alle Wünsche erfüllen kann, verändert sich sein Leben schlagartig.
1,8 Millionen Kinozuschauer ließen sich 2001 von dem frechen Knirps im Taucheranzug begeistern. 16 Jahre später hat der liebevolle Kinderfilmklassiker nichts von seiner Faszination eingebüßt. Anlässlich des 80. Geburtstags von Autor Paul Maar kommt DAS SAMS digital remastered in 2K in die Kinos.
DE 2001, Regie: Ben Verbong, 100 Min., frei ab 0, empf. ab 6  Jahren
FBW: besonders wertvoll, SK


15. 9. 14.30 Uhr, 17.9. 15 Uhr
FOLGE MEINER STIMME
"Hoffnungsvoll poetische Darstellung des kurdischen Landes und der Kultur" (Kino.de).
Über Nacht werden alle Männer eines kurdischen Dorfes verhaftet. Jemand hat behauptet, sie hätten Waffen versteckt und das türkische Militär glaubt dies nur zu gern. Nur wenn die Waffen aufgefunden und abgegeben werden, kommen die Männer frei. Wie gibt man nun aber Waffen ab, die es gar nicht gibt? Wie besorgen sich eine Großmutter und ihre Enkelin eine Waffe, nur um diese gleich wieder abzugeben? Berfe und ihre Enkelin Jiyan machen sich auf den Weg, diese Waffe zu finden. Einen Weg auf dem sie Blinden begegnen, die mehr sehen als die Sehenden und auf dem ihnen das alte kurdische Märchen vom Fuchs zum Wegweiser wird.
Türkei/DE 2014, Regie: Hüseyin Karabey, 104 Min., frei ab 0, empf. ab 10 Jahren



22. 9. 14.30 Uhr, 24.9. 15 Uhr
ÜBERFLIEGER - KLEINE VÖGEL - GROSSES GEKLAPPER
Der verwaiste Spatz Richard wird liebevoll von einer Storchenfamilie aufgezogen. Ihm würde nicht im Traum einfallen, dass er selbst kein Storch ist. Als sich seine Eltern und sein Bruder im Herbst für den langen Flug ins warme Afrika rüsten, offenbaren sie ihm die Wahrheit: Ein kleiner Spatz ist nicht geschaffen für eine Reise wie diese und sie müssen ihn schweren Herzens zurücklassen. Für Richard ist das kein Grund, den Kopf in die Federn zu stecken. Auf eigene Faust macht er sich auf den Weg nach Afrika, um allen zu beweisen, dass er doch einer von ihnen ist! Zum Glück kommen ihm dabei Olga, die zu groß geratene Zwergeule und ihr imaginärer Freund Oleg zu Hilfe. Als sie Kiki, einen selbstverliebten Karaoke-Wellensittich mit Höhenangst, aus seinem Käfig befreien, beginnt ein turbulentes Abenteuer, das die drei Überflieger über sich hinauswachsen lässt!
DE 2017, Regie: Toby Genkel & Reza Memari, 84 Min., frei ohne Altersangabe
FBW: besonders wertvoll, SK


28. 9. 14.30 Uhr, 30.9. 15 Uhr
HANNI & NANNI - MEHR ALS BESTE FREUNDE
Die Vorstellung, den Rest des Schuljahres im Internat zu verbringen statt daheim in Berlin, finden die Zwillinge Hanni (Laila Meinecke) und Nanni (Rosa Meinecke) mehr als uncool. Aber ihre Mutter Susanne (Jessica Schwarz) bleibt hart: Sie selbst ist beruflich unterwegs, und wenn Hannis und Nannis Vater Charlie (Sascha Vollmer) allein auf die Zwillinge aufpassen muss, kommt nur Chaos dabei heraus... So landen die beiden Mädchen im Internat Lindenhof. Die Zwillinge beschließen, so viel Unsinn wie möglich anzustellen, damit sie noch innerhalb der Probezeit wieder von der Schule fliegen.
Doch dann findet Nanni unter den Reitschülerinnen neue Freunde und im Pferd Pegasus eine Aufgabe, während Hanni weiter an ihrem Rausschmiss arbeitet. Zum ersten Mal in ihrem Leben gehen die Zwillinge getrennte Wege. Als Hanni im Wald auf den grummeligen Godehard (Henry Hübchen) mit seinem Hund Lochness trifft, ahnt sie nicht, dass in Godehards Haus der Schlüssel zu dem Geheimnis versteckt ist, das den Lindenhof vor dem drohenden Verkauf bewahren kann...
Werden die Zwillinge sich wieder zusammen raufen? Und können sie das Internat retten?
DE 2017, Regie: Isabell Šuba, 98 Min., frei ab 0 Jahren
        
FBW: besonders wertvoll

5. 10. 14.30 Uhr, 7.10. 15 Uhr
MULLEWAPP - EINE SCHÖNE SCHWEINEREI
Einen Tag vor Waldemars großer Geburtstagsparty steigt die Aufregung in Mullewapp: Waldemar kann sich kaum zurückhalten, die schokoladig-sahnige Erdbeertorte, die es zur Feier geben soll, schon jetzt zu vernaschen und dann trifft auch noch unerwarteter Besuch ein. Das rüde Wildschwein Horst von Borst und seine Bande haben ein Auge auf die Geburtstags-Leckereien geworfen und der windige Wildschwein-Chef taucht auf dem beschaulichen Bauernhof auf und nimmt die Mullewapp-Bewohner in Beschlag. Die drei Freunde Waldemar, Franz von Hahn und Johnny Mauser ahnen sofort, dass dies nicht mit rechten Dingen zugeht und setzen alles daran ihr geliebtes Zuhause von dem Eindringling zu befreien - und gehen dabei ungewollt auf eine ganz besonders abenteuerliche Fahrrad-Tour.
Nach der Vorlage von Helme Heines beliebten Kinderbüchern über die Abenteuer der drei berühmten Freunde aus Mullewapp entstand unter der Regie von Tony Loeser und Theresa Strozyk die lustigste Tortenschlacht des Sommers.
DE 2016, Regie: Tony Loeser, Theresa Strozyk, 76 Min. frei o. A., empf. ab 5 Jahren
FBW: besonders wertvoll, SK

12. 10. 14.30 Uhr,14.10. 15 Uhr
CONNI & CO 2: DAS GEHEIMIS DES T-REX
Conni und ihre Freunde verbringen wie jedes Jahr ihre Sommerferien auf der Kanincheninsel vor den Toren von Neustadt. Doch das Kinder- und Naturparadies ist in Gefahr, weil der Bürgermeister und ehemalige Schuldirektor Möller ein Hotel auf der Insel bauen möchte. Er verspricht den Neustädtern neue Jobs, und Connis Vater Jürgen soll der Architekt des neuen „Giganthotels“ werden. Als Hund Frodo einen Dino-Knochen auf der Ferieninsel findet, ist das für Conni & Co die Chance, deren Zerstörung zu verhindern. Doch dann ist der Knochen plötzlich verschwunden, und Connis bester Freund Paul ist auch noch schuld daran, dass sie keinen Beweis für dessen Existenz haben. Das Abenteuer um das Geheimnis des T-Rex beginnt!
DE 2016/17, Regie: Til Schweiger, 96 Min., frei ab 0, empf. ab 8 Jahren



19. 10. 14.30 Uhr, 21.10. 15 Uhr
HILFE, UNSER LEHRER IST EIN FROSCH
Lieblingslehrer Franz übt seinen Beruf mit Freude und Leidenschaft aus. Als seine Schülerin Sita eines Tages entdeckt, dass er sich manchmal in einen Frosch verwandelt, setzt sie gemeinsam mit der restlichen Klasse alles daran, ihrem Lehrer zu helfen und sein Geheimnis zu bewahren. Als ein neuer Direktor die Schule übernimmt, spitzt sich die Lage zu. Der Schulleiter schätzt Franz‘ liberale Methoden gar nicht und hat außerdem selbst ein dunkles Geheimnis. Schaffen Sita und ihre Freunde es, das Geheimnis von Lehrer Franz zu bewahren?
Entstanden nach dem beliebten Kinderroman „Das Geheimnis von Lehrer Frosch“ von Paul van Loon, wartet diese liebenswerte Geschichte mit vielen vergnüglichen Szenarien auf, um in einem spannenden Showdown einen guten Abschluss zu finden. Wie es sich für einen gelungenen Kinderfilm gehört, sind am Ende natürlich alle wieder glücklich, zufrieden und eine Erfahrung reicher!
Niederlande 2016, Regie: Anna van der Heide, 84 Min., frei ab 0 Jahren
FBW: besonders wertvoll, SK

26. 10. 14.30 Uhr, 28.10. 15 Uhr
WENDY - DER FILM
Die 12-jährige Wendy (Jule Hermann) ist wenig begeistert, als ihre Eltern Gunnar (Benjamin Sadler) und Heike (Jasmin Gerat) beschließen, die kompletten Sommerferien auf „Rosenborg“, dem heruntergekommenen Reiterhof ihrer Oma Herta (Maren Kroymann), zu verbringen. Seit dem Tod des Opas führt Herta den Hof, der in direkter Konkurrenz zu „St. Georg“, dem großen, modernen Reitstall von Ulrike (Nadeshda Brennicke) steht, alleine.
Nach einem schweren Reitunfall ist Wendy, früher eine begeisterte und erfolgreiche Reiterin, nie wieder auf ein Pferd gestiegen. Doch kaum angekommen, läuft ihr das verwundete Pferd Dixie über den Weg, das Metzger Röttgers (Waldemar Kobus) ausgebüxt ist. Dixie scheint Wendys Nähe zu suchen und folgt ihr sofort auf Schritt und Tritt.
Zwischen den beiden Einzelgängern entwickelt sich eine Freundschaft, die nicht nur Wendys Leben für immer verändern wird, sondern auch Rosenborg vor dem Verkauf retten könnte. Doch wie lange kann Wendy Dixie vor den Erwachsenen verstecken?
D 2017, Regie: Dagmar Seume, 91 Min., frei ab 0, empf. ab 7 Jahren


        
In Zusammenarbeit mit der „Hessischen Initiative Kinderfilm im Kino“ vom Filmbüro Hessen.
Zusätzliche Sondervorstellungen der Kinder- und Jugendfilme:
Ab einem Besuch von 40 Kinder / Jugendliche zeigen wir den Film der jeweiligen Spielwoche (freitags bis mittwochs der Folgewoche) gerne auch morgens oder nachmittags für Sie.
Auch alle weiteren Filme des vielfach ausgezeichneten Programms des Filmforum Höchst können für Sondervorführungen für ältere SchülerInnen innerhalb der Spielwoche gebucht werden.
Kontakt: ulrike.stiefelmayer.vhs@stadt-frankfurt.de, Tel. 069-212 45127
Abkürzungen:
Frei: freigegeben von der FSK (Freiwilligen Kontrolle der Filmwirtschaft) ab … Jahren
Empf: empfohlen von Pädagogen ab … Jahren
FBW (Filmbewertungsstelle) vergibt Prädikate an Filme, allerdings nur, wenn diese kostenpflichtig eingereicht werden. Eine Einreichung kostet bis zu 3000 €.
Das können sich kleinere Verleiher meist nicht leisten, „Folge meiner Stimme“ bspw. wurde nicht eingereicht und hat nur deshalb kein Prädikat.
SK: Für diese Filme finden Sie ausführliches pädagogisches Begleitmaterial unter
www.visionkino.de/schulkinowochen/filmangebot/ Bitte Titel in Suchfunktion eingeben.
Veranstaltungsort:
Filmforum Höchst, Emmerich-Josef-Str. 46a, 65929 Frankfurt a.M.

Kinder-Jugendlichenprogramm Freitag 14.30 Uhr und Sonntag 15 Uhr
Informationen und Trailer: www.filmforum-hoechst.de
Eintritt: 3 € für Kinder- und Jugendliche, begleitende Personen 3 €
Lehrkräfte und ErzieherInnen sind frei bei Gruppenbesuchen.
Kartenreservierung unter Telefon 069 212-45127 (nur Gruppen) oder 212 - 45714
Anfahrt:
Öffentliche Verkehrsmittel S-Bahn Linie S1 und S2, 10 min ab HBF
Regionalbahn R10, R12, R13, RB20 und RE20
Bus Linie 50 – 59, 253 und 804 Station Frankfurt Höchst Bahnhof (ca. 4 min. Fußweg)
Parken Höchster Markt


Das Filmforum Höchst befindet sich in Trägerschaft der Volkshochschule Frankfurt am Main.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü