Monowi, Nebraska - Filmforum Höchst

Emmerich-Josef-Straße 46a
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Monowi, Nebraska

Monowi, Nebraska

„Im Norden von Nebraska, im Mittleren Westen der USA mit seinen dünn besiedelten weiten Landschaften, zwischen Prärien und grasenden Rindern liegt Monowi, ein Ort wie aus der Zeit gefallen. Auf den ersten Blick eine Geisterstadt, mit baufälligen Häusern, wilden Gärten und von der Natur zurückeroberten Ruinen. Auf dem Ortsschild von Monowi steht eine 1. Das weist auf die einzige Einwohnerin hin: Elsie Eiler lebt hier. Mit über 80 Jahren immer noch rüstig, betreibt sie ihre „Monowi-Tavern“. Die Schankerlaubnis stellt sie sich selbst aus, denn sie ist gleichzeitig Bürgermeisterin und Sheriff des Ortes und unterhält eine öffentliche Bibliothek. In ihrer Kneipe trifft sich die ländliche Bevölkerung, es ist ein Mikrokosmos des ‚good old America‘. Hier interessiert, was in der Gegend passiert, wie es Freunden und Bekannten geht, die große Politik und Washington sind fern. Das Filmmaterial wurde 2014-2015 aufgenommen. Als ich im Frühjahr 2017, nach der Trump-Wahl, Elsie Eiler den Filmschnitt gezeigt habe, hatte sich hier nichts an den Gesprächen und der Stimmung geändert. ‚Politik ist etwas, mit dem wir leben müssen‘, sagt Elsie im Film und sie versucht, sich nicht darüber aufzuregen.“ (Lilo Mangelsdorff)
In Anwesenheit von Lilo Mangelsdorff

Eintritt 7€ (Frankfurt-Pass 3,50€)
Emmerich-Josef-Str. 46a // Ansage/Reservierung 069 212 45 714
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü