Moonlight - Filmforum Höchst

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Moonlight

Film Beschreibung
Moonlight

Der zweite Spielfilm des Regisseurs Barry Jenkins, ausgezeichnet als Bester Film bei den Oscars und Golden Globes, basiert auf Tarell Alvin McCraneys Theaterstück In Moonlight Black Boys Look Blue. Der junge Chiron alias „Little“ wächst im Elendsbezirk Miamis auf. In der Schule aufgrund seiner feinfühligen Ader gemobbt, zuhause mit seiner cracksüchtigen Mutter allein, gehören Gewalt und Kriminalität zu seinem Alltag. Erst als ihn Drogenhändler Juan bei sich aufnimmt, fasst er allmählich Selbstvertrauen und beginnt herauszufinden, wer er ist und was in ihm steckt. Mit zunehmendem Alter entdeckt Chiron seine Gefühle zu seinem besten Freund Kevin und teilt mit ihm erste homoerotische Erfahrungen. Das Leben auf der High School soll die beiden jedoch vorerst in verschiedene Lager treiben. Als Erwachsener der Opferrolle gänzlich entronnen, doch immer noch auf der Suche nach sich, begegnen wir Chiron, jetzt als „Black“ bekannt, in Atlanta wieder, wo er sich - nun mehr dem Ziehvater ähnlich - dem Leben stellt. Jenkins‘ einprägsames Tryptichon einer Männergeschichte portraitiert Chirons wechselhaftes Leben in drei Phasen, die unterschiedlicher nicht sein könnten – und in wunderbar poetischen Bildern.
 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü