Porträt einer jungen Frau in Flammen - Filmforum Höchst

Emmerich-Josef-Straße 46a
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Porträt einer jungen Frau in Flammen

Portrait de la jeune fille en feu – Porträt einer jungen Frau in Flammen

Ein neuer Film der französischen Regisseurin Céline Sciamma verzaubert die Leinwand mit starken Frauenfiguren und beeindruckender Atmosphäre: PORTRAIT DE LA JEUNE FILLE EN FEU geht diesmal zurück ans Ende des 18. Jahrhunderts. Eine Malerin (Noémie Merlant) ist auf dem Weg zu einer abgelegenen Insel in der Bretagne, um ein Hochzeitsportrait der jungen Héloïse (Adele Haenel) zu malen, die verheiratet werden soll. Bis jetzt ist noch keinem Maler das Portrait geglückt. Doch Marianne gewinnt ganz behutsam das Vertrauen von Héloïse – und schließlich auch ihr Herz. Während der Abwesenheit der Mutter beginnt eine intensive Zeit der Leidenschaft der beiden Frauen, gleichzeitig eine Zeit der intensiven weiblichen Freundschaft und Verbundenheit, die sich mit der Figur der Zofe zeigt. Regisseurin Céline Sciamma schafft einmal mehr eine bezaubernde Atmosphäre voller intensiver Weiblichkeit – ein „Frauenfilm“ der ganz besonderen Art. Die filmische Form passt die Regisseurin, wie auch schon bei ihren vorangegangenen Filmen TOMBOY oder BANDE DE FILLES perfekt an den Inhalt an: jetzt ist die Kunst selbst eine Pro-tagonistin und der Film sprudelt voller Symbolkraft und mächtiger Bilder – ein wahrhaft gelungener Rausch für die Sinne
Eintritt 7€ (Frankfurt-Pass 3,50€)
Emmerich-Josef-Str. 46a // Ansage/Reservierung 069 212 45 714
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü