Preludio 11 - Filmforum Höchst

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Preludio 11

Film Beschreibung > Cuba im Film Mai 2017
Preludio 11

Mit dem amerikanischen Offizier McLash (Günter Ott)  landen vier Exilkubaner und ein Guatemalteke zur Vorbereitung einer unter dem Codewort "Preludio" geplanten Invasion an der Küste Kubas. Eine wichtige Brücke soll gesprengt werden. Kommandant Palomino  ist der Verbündete der Invasoren. In seinem Stab arbeitet Daniela (Aurora Depestre), deren ehemaliger Freund Miguel (Roberto Blanco) unter den Söldnern ist. Ihnen hat man in Florida eingeredet, dass die kubanische Bevölkerung sie als Befreier empfangen werde. Doch sie stoßen auf Widerstand. Verräter Palomino (Günther Simon), dem sich Daniela offenbart, benutzt die Ahnungslose, um den Konterrevolutionären zu helfen. Die Sicherheitskräfte in Havanna aber sind schneller. Leutnant Quintana (Armin Müller – Stahl) vereitelt das Unternehmen…
In den ersten Jahren nach der kubanischen Revolution entstanden einige Filme in Zusammenarbeit mit den sozialistischen Ländern Europas. Zu Beginn der 1960er Jahre drehte auch Kurt Maetzig für die Defa mit kubanischen Technikern den Film PRELUDIO 11. Durch die „Kuba Krise“ (1962) mussten die Dreharbeiten abgebrochen werden. Die Defa war unentschlossen, den überhaupt noch in die Kinos zu bringen. Erst nachdem der stellvertretende Direktor des kubanischen Filminstituts ICAIC Roberto Fandino in die DDR gekommen war und ihn mit Kurt Maetzig fertiggestellt hatte, kam PRELUDIO 11 1964 in die Kinos der DDR.
 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü