Shoplifteres - Filmforum Höchst

Emmerich-Josef-Straße 46a, 65929 Ffm Telefon: 069 212 45 664
Eintritt: 7 € (mit Frankfurt-Pass 3,50 €)
Kinderkino: 3 €
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Shoplifteres

Film Beschreibung
Shoplifteres

Irgendwo in Tokio leben Osamu und Nobuyo mit ihren Kindern in Armut. Mit Gelegenheitsjobs, kleinen Diebstählen und der Pension der Großmutter hält sich die „Familie“ über Wasser. Auf einer ihrer Touren finden Vater und Sohn ein offenbar vernachlässigtes kleines Mädchen und nehmen es kurzerhand mit nach Hause.
Hirokazu Kore-eda geht mit seinem Film der Frage nach, was Familie bedeutet, in einer Stadt, in der die Schere zwischen Arm und Reich zunehmend auseinandergeht und Gesellschaft an Bedeutung gegenüber dem Individuum verliert.
SHOPLIFTERS wurde von der Kritik weltweit gefeiert und 2018 in Cannes mit der goldenen Palme für den besten Film ausgezeichnet.
„Die Familie in ihrem historischen Wandel ist immer eines der großen Themen des japanischen Kinos gewesen, und der renommierte Autorenfilmer Hirokazu Kore-eda setzt diese Tradition eindrucksvoll fort. In SHOPLIFTERS (…) entwirft er, an der Grenze des klassischen Sozialrealismus, ein besonders komplexes, für den Zuschauer bis fast zum Ende geheimnisvolles Beziehungs-Patchwork. Was hier Familie konstituiert, sind nicht die biologischen Verhältnisse, die »Blutsbande«. Es muss aber etwas sehr Haltbares sein, denn die prekäre soziale Situation, der tägliche Stress bei der Beschaffung des Notwendigsten – Instantsuppen, ein paar Orangen – zwingen die Shibatas nicht in die Knie.“ (epd Film 12/ 2018)
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü