Köy - Filmforum Höchst

Filmforum Höchst
Emmerich-Josef-Straße 46a
Direkt zum Seiteninhalt

Köy

 
Zwischen angekommen sein und zurückkehren, zwischen dem, was Freiheit für dich ist und was nicht, was sie gibt, was sie kostet, dem was hinzugewonnen und dem, was zurückgelassen wird, was du liebst und was du ablehnst, erforscht Serpil Turhan mit ihrer Dokumentation das Leben dreier kurdischer Frauen dreier Generationen. Jede von ihnen hat ihre eigene Perspektive auf das Leben in Deutschland, ihr Verhältnis zu politischen Veränderung der Türkei, wo sie teilweise am eigenen Leib Verfolgung und Unterdrückung erfahren haben und was es hier und dort bedeutet, eine kurdische Frau zu sein. Neno, Hêvîn und Saniye berichten in reflektierten Worten von ihren persönlichen Geschichten und erläutern dabei, wie sie zu ihren Überzeugungen gekommen sind. Sie erzählen von Plänen, die sie hatten und noch haben und was ihnen im Leben wichtig ist. Schwierigkeiten und Schicksalsschläge werden genauso diskutiert, wie Erfahrungen der eigenen Stärke und Emanzipation. KÖY eröffnet uns auf eine sehr bewegende, stille Art eine fremde Welt, die nur allzu nah liegt.
Zurück zum Seiteninhalt