LES ÉPOUVANTAILS - Filmforum Höchst

Emmerich-Josef-Straße 46a
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

LES ÉPOUVANTAILS

        
Zwei junge Frauen Mitte Zwanzig kehren Ende 2013 von der syrischen Front zurück nach Tunesien, wohin sie zuvor als Sexsklavinnen für IS-Kämpfer verschleppt wurden. Zur ohnehin traumatischen Situation kommt hinzu, dass Zina (Nour Hajri) von ihrem zwei Monate alten Kind getrennt wurde und Djo (Joumene Limam), konfrontiert mit ihrer Schwangerschaft, ins Schweigen verfällt und ihr Trauma nur noch über den Weg des Schreibens mitteilen kann. Die tunesische Anwältin Nadia (Afef Ben Mahmoud) und die Ärztin Dora (Fatma Ben Saïdane) unterstützen die beiden auf ihrem harten Weg der Traumabewältigung zurück in eine Gesellschaft, die letztendlich Schuld ist am Schicksal der Frauen und dazu hartnäckig schweigt und verdrängt. Um den beiden auf dem Weg ihrer Selbstbehauptung in dieser vorurteilsbeladenen Gesellschaft Kraft zu geben, stellt die Anwältin den Kontakt zum 21-jährigen Homosexuellen Driss her, der gleichermaßen verfolgt und aus allen Schuleinrichtungen verbannt wurde und baut damit auf gegenseitige Unterstützung zur Selbstbehauptung.
„Mein Ziel liegt darin, das Schweigen um diese isolierten Opfer zu beenden und den Schleier dieser düsteren Jahre des islamistischen Regimes zu lüften. Ich nutzte die Gelegenheit, um mit diesem Tabu zu brechen, mit dem diese Geschichten seit 2013 behaftet waren. Der Film LES ÉPOUVANTAILS ist ein Aufschrei gegen das Vergessen dieser Opfer, die heute das schlechte Gewissen unseres Landes verkörpern.“ Nouri Bouzid
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü